LAGUIOLE MADE IN FRANCE?
 
Offizielles Echtheitszertifikat - eine Tradition aufrecht erhalten!
Bei uns finden Sie folgende
Laguiole-Schmieden
• Laguiole Le Fidele
• Laguiole Fontanile Pataud
• Laguiole Philippe Voissiere
• Laguiole Claude Dozorme
• Laguiole en Aubrac
• Laguiole Honore Durand
• Atelier du Requista, Line Golz
• Laguiole Arbalete G. David
• Laguiole Goyon-Chazeau
• Laguiole Chevalier
• Vent d'Aubrac Frayssou
• Laguiole C. Lacaze
• Coutellerie du Barry
• Saladini, Coltellerie in Scarperia
• Laguiole Aveyron
• Forge de Laguiole
 
Wenn ein Laguiole-Schmied mit Hingabe sein Handwerk ausübt und mit jedem Messer ein handgeschmiedetes, individuelles Kunstwerk erschafft, so tut er dies immer mit dem Wissen, dass vielerorts Laguiole-Messer in billigen Massenproduktionen maschinell gefertigt und trotzdem als echte Laguiole verkauft werden.

Käufer, die ein echtes Laguiole „made in France“ erwarten, werden so getäuscht und sind über die billige Qualität verärgert, oft nicht wissend, dass die wahren Laguiole den Billigproduktionen in Punkto Qualität und Verarbeitung Welten voraus sind.


1. Wie also ein in Frankreich, traditionell gefertigtes Laguiole-Messer auch als solches für den Kunden eindeutig kennzeichnen?

Mit dem offiziellen und von den namhaften Schmieden unterstütztem Echtheitszertifikat der A.I.P.C.L. (l’association international des propriétaires de couteaux Laguiole).

Unser Zertifikat wurde in enger Zusammenarbeit mit den Laguiole-Schmieden entwickelt und lässt den Ursprung und die Echtheit eines jeden Messers nachvollziehen, auch für spätere Käufer, die ein Laguiole-Messer gebraucht erwerben. An Hand der eindeutigen Indentifikationsnummer lässt sich die Echtheit jederzeit online überprüfen.

2. Welche Schmieden machen bei AIPCL mit?


Wir prüfen die Schmieden und stellen sicher, dass diese die Laguiole-Taschenmesser in Frankreich fertigen und nicht aus Fernost importieren und diese weiterverkaufen. Es ist für uns ganz wichtig, die Laguioletradition zu schützen und zu fördern, daher sind alle hier genannten Schmieden, Betriebe, die Ihre Messer auch tatsächlich selbst herstellen. Natürlich sind wir offen für die Aufnahme weiterer Schmieden.

3. Wie erhalten Sie als Kunde das "Laguiole certificat pays d'origine"?

Jeder Händler kann Mitglied der A.I.P.C.L. werden. Dabei prüfen wir nach strengen Kriterien, woher der Händler seine Ware bezogen hat. Es muss nachgewiesen werden, dass die verkauften Messer direkt bei der französischen Schmiede oder einen offiziellen Distributor gekauft wurden. Nur von uns zugelassene und geprüfte Händler dürfen das "Laguiole certificat pays d'origine" an die Kunden weitergeben.

Sollten Sie also im Besitz eines solchen Zertifikats sein, können Sie die Ident-Nummer hier eingeben und prüfen, ob diese auch wirklich echt ist und sicher sein, dass Sie ein Messer besitzen, das in einer traditionellen französischen Schmiede gefertigt wurde.
Sollten Sie ein Laguiole-Messer gekauft und kein "Laguiole certificat pays d'origine" erhalten haben, sprechen Sie mit Ihrem Händler. Er kann auch nachträglich das Zertifikat bei uns beantragen.

4. Sie sind Laguiole-Händler und möchten Ihren Kunden das "Laguiole certificat pays d'origine" - aushändigen?

Grundsätzlich kann jeder Händler, der Laguiole-Messer und -Produkte verkauft, das A.I.P.C.L "Laguiole certificat pays d'origine" - ausgeben. Dafür müssen Sie sich bei uns registrieren und nachweisen, woher Sie die französischen Laguiole Produkte erwerben. Nach Prüfung Ihrer Angaben, werden Sie freigeschaltet und können die Urkunden über Ihren Login-Bereich beziehen.

 

AIPCL wird von folgenden französischen Schmieden unterstützt:

Einen Moment bitte,
Der das gewünschte Produkt wird geladen...